Lymphologo KDZ – Manuelle Drainage im Kopf-Halsbereich für Logopäden/Sprachtherapeuten

In diesem Seminar brechen wir mal wieder in benachbarte therapeutische Gefilde auf und tauchen ein, in ein bislang rein physiotherapeutisches Fachgebiet. Doch gerade für die Dysphagietherapeuten unter Ihnen, die unter anderem auch Menschen nach onkologischen Maßnahmen (Operationen im Kopf-Hals- oder Mund-Kiefer-Gesichtsbereich) betreuen, ist die Kenntnis über die Pathologie des Lymphödems und dessen Behandlung äußerst wichtig und beeinflusst maßgeblich die logopädisch-dysphagietherapeutischen Erfolge. Aber auch verschiedene andere Erkrankungen, die zu einer Bewegungsreduktion im Schulter-Nackenbereich führen (wie z.B. bei M. Parkinson und vergesellschaftete Syndrome, Akutpatienten auf der ICU,…) zeigen nicht selten ebenfalls Wassereinlagerungen im Hals- und Gesichtsbereich.

Klaus Albrecht, als erfahrener Physiotherapeut (sektoraler HP) und Osteopath (BAO) aus eigener Praxis in Stuttgart wird Sie in die Mikrowelt des Lymphflusses und des Immunsystems führen, Ihnen damit die Aufgaben der Lymphe, sowie den Aufbau des Lymphgefäßsystems erläutern und über Erkrankungen, die zu einem Lymphstau führen können, berichten. Zusammen mit Manuela Motzko, die seit Jahren als Logopädin bereits in der Behandlung von Tumorpatienten, in Anteilen Lymhdrainagetechniken zur Steigerung der Lymphangiomotorik anwendet, werden Sie manuelle Ideen zur logopädischen Arbeit am Ödem der Kopf-Hals-, sowie Schulter-Nacken-Region erhalten und aneinander ausprobieren können.

Es empfiehlt sich, sich  auf den Kurs vorzubereiten! Machen Sie sich schon vorher schlau, über Aspekte wie: Immunsystem, Mikrozirkulation und Lymphangiomotorik!

Referenten Klaus Albrecht, Manuela Motzko
Fr. 29.06.2018
Sa. 30.06.2018
Uhrzeit Fr. 12.00-18.00 Uhr
Sa. 09.00-14.00 Uhr
Anmeldeschluss 01.06.2017
Kursgebühr 255,- Euro inkl. Verpflegung
(inkl. 19% MwSt.)
Fortbildungspunkte 15
Ausrichtung für Praktiker