Ernährung – Wichtige Aspekte bei Menschen mit Schluckstörungen

GulaschIMG_0080

An diesem Tag wollen wir – Kerstin Bernhardt (Dipl. Oecotrophologin) und Manuela Motzko – uns dem Thema „Ernährung“ widmen; einem Thema, was wir bei Menschen mit Schluckstörungen nie außer Acht lassen dürfen. Wir erleben seit Jahren, dass Menschen mit Dysphagie, z.T. auch diejenige die sondenversorgt sind, Probleme haben, ihr Gewicht zu halten oder Mangelerscheinungen zeigen, zu wenig Flüssigkeit aufnehmen oder unter Verdauungsproblemen, Reflux und/oder Übelkeit leiden. Das muss doch nicht sein, oder? Wir möchten Sie, die Sie Tag täglich Menschen mit Schluckstörungen betreuen, fit machen, Ernährungsprobleme zu erkennen und auch die richtigen Wege für eine Verbesserung der Situation einzuschlagen. Letztendlich kommt es auch wieder der logopädischen Dysphagietherapie und dem pflegerischen Alltag zu Gute, wenn der Betroffene mehr Energie und Kraft für die geforderten Übungen und mehr Aufmerksamkeit und Konzentration für die Mitarbeit zur Verfügung hat.

Referenten Dipl. Oecotrophologin Kerstin Bernhardt, Manuela Motzko
Mo. 26.11.2018
Uhrzeit Mo. 10.00-17.00 Uhr
Anmeldeschluss 29.10.2018
Kursgebühr 150,- Euro inkl. Verpflegung
(inkl. 19% MwSt.)
Fortbildungspunkte 8