Die Tracheo(s)tomie in der Dysphagietherapie – Trachelkanülenhandling in Theorie und Praxis

Das allererste Seminar , dass  Weinert/Motzko zusammen veranstaltet haben, war im Jahr 2002 (!) ein Kurs zum Trachealkanülenmanagement. Seither ist die Wichtigkeit und Brisanz des Themas: Tracheostoma bzw. Kanülenmanagement ungebrochen und fordert uns weiterhin dazu heraus, eine interessante und alltagsrelevante Fortbildung anzubieten! Für uns steht die professionelle Versorgung von Menschen mit Dysphagie und Trachealkanüle in einem interdisziplinären Fokus, so dass die Durchführung dieses Seminars auch dementsprechend ist. In diesem Seminar werden wir Ihnen zusammen mit Herrn Wolfgang Fleischer (Fachkrankenpfleger und Mitarbeitern der Firma A. Fahl Köln) sowohl medizinische, als auch pflegerische und therapeutische Aspekte rund um das Thema Tracheo(s)toma, Trachealkanüle darbieten.

Es werden u.a. folgende Themen besprochen:

Welche Kanüle für welchen Patienten?

Wann kann mit dem Entblocken begonnen werden und wie geht man dabei vor?

Welches Vorgehen gibt es bei der Dekanülierung? etc.

Darf ein Therapeut tracheal absaugen?

Neben rechtlichen Fragen – die immer heiß diskutiert werden – ist ein Workshop geplant, bei dem an mehreren „Workstations“ mit Absauggeräten und Dummies das tracheale Absaugen und der Kanülenwechsel (auch von blockbaren Kanülen) unter Supervision und in Kleingruppen geübt werden kann.

Referenten Wolfgang Fleischer, Dr. Melanie Weinert, Manuela Motzko
 Termin Fr. 28.09.2018
Sa. 29.09.2018
Uhrzeit Fr. 15.30-18.00 Uhr
Sa. 09.00-15.00 Uhr
Anmeldeschluss 01.09.2018
Kursgebühr 210,- Euro inkl. Verpflegung
(inkl. 19% MwSt.)
Fortbildungspunkte 9
Ausrichtung Für Profis und Spezialisten und die, die es werden wollen!